Ich öffne die Augen und schaue gen Himmel. Zwischen den Blättern der Äste blitzt die Sonne durch und hinterlässt einen warmen Schatten auf meiner Haut. Ich bin wach. Ich möchte aufstehen, losrennen, mitreißen, herumwirbeln und innehalten. Ich stehe vor einem See. Abkühlen, erfrischen, um dann im Kolosseum zu Downtempo Electro zu tanzen. Ich schließe die Augen, lasse mich treiben. Augen und Lippen, Worte und Lichter, ein Stahldinosaurier wacht über das Gelände. Und plötzlich steigt es auf in mir… das Potpourrie der Gefühle…

FEEL FESTIVAL 2017

This slideshow requires JavaScript.

(c) Anahit Chachatryan

Advertisements